Schritte zurück sind auch Schritte nach vorn

Wie gehst du mit Rückschritten um?
Gerade wenn es um mentale, aber auch physische Themen geht, kann ein Schritt zurück in alte Verhaltensmuster oder Zustände schon ziemlich beängstigend sein. Auf einmal findet man sich mit Themen konfrontiert, die man dachte, schon längst bearbeitet zu haben.
Ich möchte dir in dieser Podcastfolge von einem meiner heftigsten „Rückschritte“ im letzten Jahr berichten. Es wird sehr persönlich, aber ich hoffe, dir damit Mut machen zu können, wenn es sich bei dir einmal genauso anfühlt. Wenn du denkst, es wäre alles wieder beim Alten und die bisherige Entwicklung umsonst. Die richtige Perspektive ist meiner Meinung nach entscheidend – zu erkennen, wo man gerade steht, es anzunehmen und vor allen Dingen Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln.
Dies ist ein Thema, bei dem mich deine Meinung und Erfahrung besonders interessiert! Lasst uns darüber in den Kommentaren zum Blogpost austauschen. Habt ihr euch schon einmal in einer solchen Situation wiedergefunden? Steckt ihr gerade in so eine Phase? Und was hilft euch am meisten, nach vorn zu schauen?
Alles Liebe, 
Andrea
Mein Angebot für persönliche Weiterentwicklung: 

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px ‚Helvetica Neue‘; color: #e4af0a}

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px ‚Helvetica Neue‘; color: #e4af0a}

Lust, mir zu folgen?
Facebook | @MorgensternAndrea
Instagram | @andrea_morgenstern 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.