Über Selbstverwirklichung und Anpassung in der Partnerschaft – Ein Interview mit Andrea Lindau

Ich hatte die Freude mit Andrea Lindau ein Podcastinterview zu führen und möchte euch einladen, unserem Gespräch zu folgen – über die eigene Entfaltung innerhalb einer Partnerschaft und die Transformation durch pure Wahrhaftigkeit.
Andrea Lindau unterstützt gemeinsam mit ihrem Mann Veit schon viele Jahre lang Menschen darin, zu ihrem vollen Potential durchzudringen, aus sich herauszukommen und sich absolut zu verwirklichen.
Diese Erfahrungen werden auch in unserem Gespräch sehr deutlich, wenn Andrea davon spricht, wie man sich als Einzelperson in einer Partnerschaft nicht verliert. Wir sprechen darüber, wie es möglich ist, sich in tiefen Liebesbeziehungen selbst auch ganz neu und tiefgreifend kennenzulernen. Doch oft ist es gar nicht so einfach, zu erkennen: „Was gehört eigentlich mir?“
 
Die Gefahr besteht darin, sich selbst zu verlieren.
 
In unserem Gespräch erfährst du die Antwort auf die Frage, wieso Frauen oft dazu neigen, sich in Beziehungen mehr anzupassen, viele Kompromisse einzugehen.
Besonders schön ist, dass Andrea Lindau auch aus ihrem eigenen Leben berichtet, uns an ihren Erfahrungen teilhaben lässt und mit ihrer warmherzigen Art viele Denkanstöße gibt.
Mich interessieren zu diesem Thema eure eigenen Erfahrungen ganz besonders! Kennst du selbst Situationen, in denen ein Ungleichgewicht zwischen Anpassung und Eigenverwirklichung in deinen Beziehungen entstanden ist? Wie bist du damit umgegangen und was hat es mit dir gemacht?
Schreib mir doch sehr gern einen Kommentar dazu unter dem Blogpost zur Podcastfolge
Alles Liebe, 
Andrea
Links zur Podcastfolge:
Mehr zu Andrea Lindau erfährst du auf der Homepage von Veit Lindau
Zu Andreas und Veits Projekt LifeTrust
Lust, mir zu folgen?
Facebook | @MorgensternAndrea
Instagram | @andrea_morgenstern 

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px ‚Helvetica Neue‘; color: #e4af0a}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.