Wann du in Beziehungen einen Schritt nach vorne gehen solltest, statt zurück

Vielleicht kennst du das auch – das plötzliche Gefühl von Distanz in Beziehung zu einem anderen Menschen.
Was kann dahinter stecken, wenn wir uns abgeschnitten und entfernt fühlen zu einer sonst sehr nahestehenden Person – der Partnerin, dem Partner oder in einer engen Freundschaft?
Anstatt zu fragen, wieso der Andere sich entfernt hat, möchte ich dein Denken für eine andere Frage öffnen: Wo finde ich diese Distanz in mir selbst? Habe ich mich selbst womöglich entfernt? Von mir selbst? Von meinem Gegenüber?
Es lohnt sich, einmal näher zu betrachten, woher diese Emotion kommt, die uns belastet. Was hat das Gefühl von Distanz in Beziehungen mit mir zu tun?
Da ich diese Situation nur allzu gut von mir selbst kenne, möchte ich heute meinen Weg und die Erkenntnisse gern mit euch teilen. Auch weil ich weiß, dass es vielen von euch genauso geht. Für mich steckt unheimlich viel Potential zur Selbsterfahrung in diesem Thema und daher hoffe ich, dass ich dich dazu inspirieren kann, neue Gedanken zuzulassen.
Wieso mein Ratschlag an dich lautet: „Geh einen Schritt nach vorn, wenn du eigentlich einen zurück gehen möchtest“ erfährst du in der neuen Podcastfolge.
Ich freue mich auf deinen Kommentar zum Thema unter dem Blogpost. Hast du bereits Erfahrungen mit dem Gefühl der Distanz gemacht? Wie bist du damit umgegangen?
Alles Liebe
Andrea

Lust mir zu folgen?
Facebook | @MorgensternAndrea
Instagram | @andrea_morgenstern 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.