Yin Yoga als Heilungsweg – Interview mit Stefanie Arend

++ Bitte entschuldigt die Sound-Qualität in einigen Teiles des Interviews, die durch Internetschwierigkeiten zustande gekommen sind. Ich wollte euch das Interview aber auf keinen Fall vorenthalten, da es ein so wundervolle Gedanken zum Yin Yoga und Heilung beinhaltet. Danke für euer Verständnis! ++

Für meinem eigenen Heilungsweg spielt Yin Yoga eine zentrale Rolle. Umso mehr freue ich mich, euch heute eine Expertin für diese Form des Yoga vorstellen zu dürfen.  Stefanie Arend​ ist erfolgreiche Autorin, bietet Yin Yoga Ausbildungen an und verbreitet leidenschaftlich die Philosophie des Yin. Im Gegensatz zu vielen anderen Yoga Formen steht hier ein passives Dehnen des Körpers im Vordergrund. Es geht um komplette Hingabe und darum, Widerstände und Spannungen aufzugeben, um die der eigenen Yin Energie Raum zu geben.

Besonders spannend war es, mit Stefanie über die Verbindung von Yin Yoga und Heilung zu sprechen. Man gibt dem Körper Zeit, meist mehrere Minuten, um sich in eine Position hineinzufinden. Die Kombination aus Ruhe und sanfter Dehnung von Faszien kann gespeicherte Emotionen im Körper freisetzen, Energien wieder zum Fließen bringen.  Es besteht gerade bei dieser ruhigen Form des Yoga ein besonderes Potential zur Heilung – emotional, aber auch körperlich. Stefanie erzählt, dass Yin Yoga gezielt bei Krankheiten eingesetzt werden kann, um Beschwerden zu lindern. Aus eigener Erfahrung mit chronischer Migräne kann ich dem nur zustimmen.

Yin Yoga ist wirklich wundervoll und ich kann es nur jedem ans Herz legen, es einmal selbst auszuprobieren. 

Ich freue mich sehr in den Kommentaren unter dem Blogpost zu lesen, was eure eigenen Erfahrungen mit Yoga sind. Habt ihr Yin Yoga bereits ausprobiert, in euren Alltag integriert oder möchtet ihr dies nun unbedingt tun?

Alles Liebe, 
Andrea

Links zur Podcastfolge


Lust, mir zu folgen?
Facebook | @MorgensternAndrea
Instagram | @andrea_morgenstern 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.